Das Leben ist (manchmal) ein Krimi

Posted in: Allgemein- Nov 28, 2012 No Comments

Mein Name ist Juscha. Ich bin vor drei Jahren mit meiner Familie nach Wien gezogen. Ich besuche einen Deutschkurs bei Meridian. Meiner Meinung nach ist Wien eine sehr interessante und kulturelle Stadt. Ich wohne sehr gerne hier. Leider habe ich noch keinen Beruf gefunden, der zu meiner Ausbildung oder zu meinem Interessensbereich passt.

Vor ein paar Tagen erzählte mir meine Tochter ein witziges, aber auch trauriges Ereignis.

Es war in einem Hotel. Eine Mitarbeiterin des Hotels fand einen Mann tot im Zimmer. Sie ging schnell runter und rief die Polizei. Sie Polizei ging rauf ins Zimmer. Sie überlegten sich, wie sie die Leiche wegschaffen könnten, ohne dass die anderen Gäste Panik oder Angst bekommen. Sie steckten die Leiche in einen Sack und trugen den Sack zum Lift.

Sie drückten den Knopf. Aber der Lift blieb stecken.

Der Lift war nicht besonders groß. Der Sack roch nicht gerade gut und die Polizisten konnten nur schwer atmen. Ein Mitarbeiter der Rezeption rief bei der Aufzugsfirma an und sagte: „Könnten Sie bitte so schnell wie möglich kommen? Es ist ein Notfall.“

Der Herr am Telefon fragte, was denn so dringend sei.

Der Hotelmitarbeiter sagte: „Es stecken vier Polizisten mit einer Leiche im Sack im Lift fest.“

Der Mann glaubte ihm nicht. Er dachte, der andere macht einen Spaß.

Der Hotelmitarbeiter schrie ins Handy: „Wirklich! Wirklich!“
Nach ein paar Minuten kam dann die Firma und die Polizisten konnten gehen. Sie ließen sich von dem Ereignis aber nicht so sehr mitnehmen und scherzten noch darüber.

Juscha, Intensivkurs B2, November 2012