Das Wunder im Zauberwald

Posted in: Allgemein- Nov 20, 2012 No Comments

Ein Märchen

Vor langer Zeit lebte ein kleines Mädchen mit seiner Familie in einem Dorf. Ihr Name war Sofia. Ihre sorglose Kindheit war ganz toll. Sie konnte immer in ihrem Garten spielen. Sie durfte aber nicht alleine in den Wald gehen.

Eines Tages spielte Sofia mit ihrem kleinen Kätzchen draußen im Garten. Plötzlich sah sie einen großen Hund, der das kleine Kätzchen fangen wollte. Das Kätzchen erschrak vor dem großen Hund und lief davon in den Wald. In diesem Moment vergaß Sofia das Verbot, in den Wald zu gehen. Sie rannte dem Kätzchen nach. Sie lief weiter und weiter.

Sie hatte nicht gemerkt, wie weit sie gelaufen war. Das Mädchen wollte nur ihr Kätzchen finden und zurück nach Hause bringen.

Der Himmel war dunkel, fast schwarz, und große, graue Gewitterwolken hingen über dem dichten Wald. Es wurde dämmrig. Die Vögel haben nicht mehr gesungen. Sofia ist stehen geblieben. Sie schaute um sich her… Niemand war da: kein Kätzchen, kein Weg, kein Licht drang durch die Bäume. Sie bekam große Angst. Sie setzte sich auf einen Baumstumpf und fing an zu weinen.

Sie konnte nur zu Gott beten… Als sie mit dem Gebet zu Ende war, spürte sie plötzlich, dass jemand sie an der Schulter berührte. Durch ihre verweinten Augen sah sie einen alten Mann und ein grelles Licht. Der Mann schaute direkt in Sofias Augen mit seinem strahlenden, gütigen Blick und sagte: „Komm!“ Sofia stand auf und kam mit.

Sie erinnerte sich nicht, wie sie zurück zum Haus kam. Das kleine Kätzchen ging zwischen ihren Füßen. Sofia war sehr glücklich. Sie wollte dem alten Mann nur ein „Danke!“ sagen. Leider war sie erfolglos. Der Mann ist von der Bildfläche verschwunden.

Anna, für ihre Tochter (Deutsch Intensivkurs C1, November 2012)