Meine Kindheit

Posted in: Allgemein- Mai 13, 2013 No Comments

Meine Kindheit war sehr schön, unvergesslich und glücklich.
Ich war das älteste Kind von meinen Eltern. Ich habe noch eine 5 Jahre jüngere Schwester und einen 12 Jahre jüngeren Bruder.

Ich liebe meine Eltern über alles. Seit meiner Geburt haben sie mich nur verwöhnt. Besonders mein Vater.

Für Papa war ich immer die Liebste, die Beste. Wir haben in dem Land ein großes Haus gehabt. Mein Zimmer war voller Spielzeug und Bücher. In der Schule war ich sehr gut.
Für Mama war ich ein braves Mädchen, ich hab früh kochen gelernt, denn das hat mich sehr interessiert, und habe immer beim Hausputzen geholfen.
Für Papa war ich wie eine Bub. Wir waren zusammen fischen, Bowling oder Schach spielen. Als ich zehn Jahre alt war, habe ich eine Karateschule besucht.
Mein Vater war immer stolz auf mich. Ich habe nur lauter gute Erinnerungen an meine Kindheit.

Ich bin sehr dankbar für meine Kindheit – meinen Eltern und Gott – für alles was ich gehabt habe, was ich habe, und was ich bekomme.
Radima, Deutschkurs B2, März 2013