Unsere Sprachtrainer im Kreuzverhör

Posted in: Allgemein- Okt 14, 2013 No Comments

FOLGE 3
DAVID, Englisch-Trainer

 

David, wie lange unterrichtest du schon Englisch?

Seit über 20 Jahren.

Was ist das Schöne an diesem Beruf?

Die Studenten sind immer interessant und ich lerne auch immer von ihnen.

Welche Eigenschaft schätzt du besonders bei einem Kursteilnehmer / einer Kursteilnehmerin?

Neugier, Interesse und die Bereitschaft, das Lernen als Abenteuer zu sehen.

Was gefällt dir an der englischen Sprache besonders?

Kann ich nicht objektiv beantworten, da sie meine Muttersprache ist, aber die Literatur und allgegenwärtige Wortspielerei gefallen mir besonders.

Du sprichst ja auch perfekt und akzentfrei Deutsch. Wie kommt das?

Ich habe über 25 Jahre in Deutschland gelebt.

Wo liegen deiner Meinung nach die größten Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Sprache?

Im Deutschen muss man immer den Artikel und das Hauptwort zusammen lernen, im Englischen ist das bedeutungslos, ABER English hat sehr viele Ausnahmen und die Aussprache der Wörter ist fast nie WYSIWYG.

Spiegeln diese Unterschiede einen Kulturunterschied wider?

Schon, aber für dieses Thema bräuchte ich mehr als ein paar Zeilen!

Hast du viel Kontakt zur Kultur englischsprachiger Länder?

Ja, da ich Freunde, Verwandte und Kollegen in Südafrika, Großbritannien, Australien und den USA habe, besteht auch Kontakt zur Kultur dieser Länder.

In welchen Ländern hast du schon gelebt?

In Südafrika, Deutschland und Österreich.

Welche Sprachen sprichst du noch?

Außer Deutsch und Englisch spreche ich auch Afrikaans (eine mit dem Holländischen verwandte Sprache Südafrikas), etwas Hebräisch und – rudimentär – Italienisch, Spanisch und Französisch.

Was magst du an der Sprachschule Meridian?

Die Unkompliziertheit der Organisation und die schönen, großen und gut ausgestatteten Unterrichtsräume.

Was sind deine Hobbys?

Nordic Walking (ja, ich bin in dem Alter), Musik machen und hören (eigentlich mehr als ein Hobby), Kochen, Schwimmen, Reisen, Lesen, Kino, Kunstgalerien und -museen besuchen.

Was gefällt dir an Wien?

Die Kultur, der Wein, die Menschen.

Front CoverWelchen englischen Roman (Novelle) würdest du jemandem empfehlen, der schon einigermaßen gut Englisch spricht?

„The Sense of an Ending“ von Julian Barnes. Das Buch gewann den „Man Booker Prize“ im 2011 und ist sehr schlicht, aber auch sehr schön erzählt.

Wir danken David für die interessanten Antworten!